Möglichkeiten der Trinkwasseraufbereitung

Welche Möglichkeiten haben Sie als Verbraucher reines Trinkwasser zu bekommen?

 

Derzeit werden für den Haushalt drei Systeme der Trinkwasseraufbereitung angeboten. Nachfolgend werden die drei Systeme erklärt:

 

Aktivkohle-Filter

 

Diese Filter werden im Handel in unterschiedlicher Ausführung angeboten.

Es werden Filterpatronen oder Kannen mit einhängenden Filterpatronen angeboten. Diese Patronen sind mit Aktivkohle-Granulat gefüllt.

Aktivkohlefilter eignen sich nur für sehr wenige Substanzen, durch den Aktivkohlefilter kann der Geschmack vom Wasser verbessert werden. Sehr viele Substanzen wie Nitrat, Asbest, Atrazin etc. werden nicht herausgefiltert.

In den Patronen können sich Bakterien bilden, wodurch es zu einer Verkeimung kommen kann. Die Filterleistung ist sehr begrenzt, ist die Filterkapazität erschöpft, können mit erneutem Aufgießen die vorher bereits herausgefilterten Schadstoffe wieder ins Wasser abgegeben werden.

 

Dampfdestillation

 

Bei der Dampfdestillation wird Leitungswasser in einem Kessel erhitzt und verdampft.

Der Dampf wird durch einen Wärmetauscher geleitet und kondensiert unter ständiger Luftkühlung. Das gereinigte Wasser wird anschließend durch einen Aktivkohlefilter geleitet und tropft in eine Auffangvorrichtung. Diese Art der Wasser-Aufbereitung liefert sehr reines Wasser (bis zu 99,5%) und erbringt eine konstante Reinigungsleistung.

 

Die Nachteile der Dampfdestillation sind zum einen eins sehr hoher Energieverbrauch, um 1 Liter Trinkwasser zu erzeugen werden abhängig vom Wirkungsgrad ca. 1 KW/h Strom verbraucht.

Ein weiterer Nachteil ist die Produktionsdauer, für 1 Liter Trinkwasser werden ca. 1,5 Stunden benötigt.

 

Umkehrosmose

 

Bei der Umkehrosmose wird gefiltertes Wasser durch eine mikrodurchlässige Membrane gedrückt. Dabei erfolgt die Trennung der Schadstoffe und Mineralsalze vom Wasser. Da das Wassermolekül kleiner ist als alle anderen Moleküle, bleibt am Ende des Reinigungsprozesses reines Wasser übrig.

Der Reinigungsgrad dieses Verfahrens ist sehr hoch - bei unseren Anlagen bis zu 99%.

Der Geschmack des Wassers ist dem von reinem Quellwasser vergleichbar.

 

Die Technik der Umkehrosmoseanlagen wird auch in Krisengebieten zur Trinkwasserbereitung aus Brackwasser oder Meerwasser verwendet.

 

Die auf dem Markt befindlichen Geräte sind allerdings sehr unterschiedlich in der Technik und der Ausstattung. Es macht Sinn, genau hinzusehen, bevor man sich für ein Gerät entscheidet.

 

Es werden Geräte mit Vorratstank angeboten, durch den Vorratstank kommt es erfahrungsgemäß zu einer geschmacklichen Veränderung vom Trinkwasser, zusätzlich besteht ein erhöhtes Risiko der Verkeimung.

 

Bei Osmoseanlagen entsteht zum Spülen der Membrane Abwasser, der Wirkungsgrad bei Osmoseanlagen ist sehr unterschiedlich. Es werden Geräte vertrieben, die bis zu 10 Liter Abwasser für einen Liter Trinkwasser produzieren. Die von uns angebotene Anlage produziert ca. 0,8 Liter Abwasser pro Liter Trinkwasser.

 

Die Geräte sollten folgende Funktionen erfüllen:

 

  • Permanente Wasserqualitätsüberwachung vom Trinkwasser
  • Wasser-stop bei Undichtigkeiten
  • Überwachung Filterlaufzeiten
  • Überwachung Membranlaufzeiten
  • Automatisches Rückspülen der Membrane
  • Lange Lebensdauer der Membrane
  • Preisgünstige Ersatzfilter und Membrane
  • Qualitativ hochwertige Komponente

 

 

life-art

Gesundheit erleben

Martin Broek

Altrheinstrasse 31

77866 Rheinau

info@wasser-broek.de

Tel.: 07844-912678

Fax: 07844-912679